Schwalben willkommen . . . . .

Hier können Sie das . . .
Faltblatt des NABU Kreisverband Kassel Stadt und Land e.V. zu den heimischen Schwalbenarten und weitere Infos zum schwalben-freundlichen Haus herunter laden.
Schwalben_KV-KS-2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Sommerboten und Glücksbringer
Noch kennt sie jeder, die Flugkünstler, die das Ende des Winters verkünden. Jahrhunderte lang gehörten sie ganz selbstverständlich in jedes Dorf, in jede Stadt und auf jeden Bauernhof. Ihre fliegerischen Darbietungen dienen der Nahrungssuche. Schwalben ernähren sich von fliegenden Insekten, die sie im Flug erbeuten.

 

Sommerboten . . . .

Schwalben sind Zugvögel. Dieser Eigenschaft verdanken sie ihren Ruf als Sommerboten. Die kalte Jahreszeit verbringen sie in Afrika. im April kommen spe zum Brüten zu uns und im Oktober sammeln sie sich, um wieder gen Süden zu ziehen.

 

. . . . und Glücksbringer
Mehl- und Rauchschwalben haben sich als sogenannte Kulturfolger an eine vom Menschen geprägte Umgebung angepasst. Sie tauschten ihre ursprünglichen Brutplätze an felsigen Steilküsten gegen einen Platz im Stall oder an der Hauswand ein. somit blieb den Menschen ihre jährliche Rückkehr nicht verborgen.

Das Schwalben immer willkommen waren, zeigt das Sprichwort:

"Wenn Schwalben am Haus brüten, geht das Glück nicht verloren".

Doch inzwischen sind sie trotz ihrer Anpassungan den Menschen zu Sorgenkindern des NAturschutzes geworden. Die Intensivierung der Landwirtschaft, zunehmende "Sauberkeitsansprüche" von Hauseigentümern und die starke Versiegelung der Landschaft mache ihnen schwer zu schaffen.

 

Und bei uns?
In Stadt und Landkreis gibt es drei Schwalbenarten, die wir ihnen in diesem Faltblatt vorstellen möchten. Alle drei stehen auf der Vorwarnliste der gefährdeten Arten. Des weiteren ist der Mauersegler bekannt, der aber nicht zur Familie der Schwalben zählt.

Sie haben Schwalben an Ihrem Gebäude

und möchten sich um eine Plakette "Schwalben willkommen" bewerben?
Schwalben_Bewerbunsbogen-3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 219.5 KB

Nächster Termin der
NABU-Kindergruppe                "Kleine Füchse":

Besuch der Ausstellung      „Leben im Dunkeln“

Wann: Mittwoch, 6. März 2019              um 15.25 Uhr
Wo: StraBa-Haltestelle
          
       Gesamtschule Kfg.

Anmeldung bei Vivian erforderlich

Das Jahresprogramm der "Kleinen Füchse" findet Ihr hier....

 

Unser nächster Termin:

„Exkursion Meißner“

Naturkundliche Wanderung
(vom Frau Holle Teich zur Kalbe) mit blühenden Märzenbechern und Beobachtung des dort brütenden Wanderfalken.

Wann:  31. März 2019, 

Treffpunkt: 9.30 Uhr Bürgerhaus, 
        Oberkfg.
Niester Straße

        10.00 Uhr Frau Holle Teich

Leitung: Manfred Henkel

Winterwanderung zusammen mit den Eltern und Kindern der "Kleinen Füchse".
Im Anschluß gemütliches Zusam-mensein am Lagerfeuer mit Kinderpunsch und Glühwein.

Mehr über unser Jahresprogramm 2019 leider noch nicht aktualisiert. wird baldmöglichst nachgeholt!!!

Machen Sie uns stark

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Online spenden