Schwalben willkommen . . . . .

Hier können Sie das . . .
Faltblatt des NABU Kreisverband Kassel Stadt und Land e.V. zu den heimischen Schwalbenarten und weitere Infos zum schwalben-freundlichen Haus herunter laden.
Schwalben_KV-KS-2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Sommerboten und Glücksbringer
Noch kennt sie jeder, die Flugkünstler, die das Ende des Winters verkünden. Jahrhunderte lang gehörten sie ganz selbstverständlich in jedes Dorf, in jede Stadt und auf jeden Bauernhof. Ihre fliegerischen Darbietungen dienen der Nahrungssuche. Schwalben ernähren sich von fliegenden Insekten, die sie im Flug erbeuten.

 

Sommerboten . . . .

Schwalben sind Zugvögel. Dieser Eigenschaft verdanken sie ihren Ruf als Sommerboten. Die kalte Jahreszeit verbringen sie in Afrika. im April kommen spe zum Brüten zu uns und im Oktober sammeln sie sich, um wieder gen Süden zu ziehen.

 

. . . . und Glücksbringer
Mehl- und Rauchschwalben haben sich als sogenannte Kulturfolger an eine vom Menschen geprägte Umgebung angepasst. Sie tauschten ihre ursprünglichen Brutplätze an felsigen Steilküsten gegen einen Platz im Stall oder an der Hauswand ein. somit blieb den Menschen ihre jährliche Rückkehr nicht verborgen.

Das Schwalben immer willkommen waren, zeigt das Sprichwort:

"Wenn Schwalben am Haus brüten, geht das Glück nicht verloren".

Doch inzwischen sind sie trotz ihrer Anpassungan den Menschen zu Sorgenkindern des NAturschutzes geworden. Die Intensivierung der Landwirtschaft, zunehmende "Sauberkeitsansprüche" von Hauseigentümern und die starke Versiegelung der Landschaft mache ihnen schwer zu schaffen.

 

Und bei uns?
In Stadt und Landkreis gibt es drei Schwalbenarten, die wir ihnen in diesem Faltblatt vorstellen möchten. Alle drei stehen auf der Vorwarnliste der gefährdeten Arten. Des weiteren ist der Mauersegler bekannt, der aber nicht zur Familie der Schwalben zählt.

Sie haben Schwalben an Ihrem Gebäude

und möchten sich um eine Plakette "Schwalben willkommen" bewerben?
Schwalben_Bewerbunsbogen-3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 219.5 KB

Nächster Termin der
NAJU-Kindergruppe                "Kleine Füchse":

Auf zur Haselmausjagd ….

Gibt es Haselmäusen am Steinertsee?

Dazu werden wir die Haselnuß-hecken absuchen und nach angenagten Haselnüssen Ausschau halten. An den angenagten Nüssen wollen wir versuchen zu bestimmen ob Haselmäuse bei uns vorkommen.

Wann:         15. Jan. 2020      
Treffpunkt:  15.00 Uhr 

                NABU-Zentrum am
                Steinersee

Das Jahresprogramm der "Kleinen Füchse" findet Ihr hier....

 

Unser nächster Termin:

Die traditionelle Winterwanderung

Achtung, Terminänderung!

Auch in 2020 treffen wir uns wieder zu der schon traditionell gewordenen Winterwanderung, zusammen mit Eltern und Kindern der „Kleinen Füchse“.

 

 

Wann: Samstag,    
         1. Februar 2020
,
         um 14 Uhr 

Wo:   Parkplatz vor dem Naturfreundehaus        in Vollmarshausen, Fahrenbachstraße

(Alte Welleröder Straße) in Vollmarshausen.

 

 

Alternativ kann am Zugang zum Festplatz Unter den Eichen (an der Straße Vollmarshausen nach Wellerode) geparkt werden. An der Einfahrt zum Parkplatz wird eine NABU-Tafel stehen.

 

 

Im Anschluß an die Wanderung werden wir im gemütlichen Beisammen-sein von den Natur-freunden mit Bratwurst, Glühwein und Kinder-punsch verwöhnt.

 

Unser Jahresprogramm finden Sie hier....

Machen Sie uns stark

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Online spenden